Tongkat Ali kaufen – Wirkung, Nebenwirkungen & Erfahrungen

Mit zunehmendem Alter spielen die Hormone der Männer verrückt. Haarausfall und Bauchansatz gepaart mit sexueller Lustlosigkeit zeugen von einem veritablen Testosteronmangel. Während die einen durch den Attraktivitätsverlust und die Funkstille im Schlafgemach in eine tiefe Depression stürzen, entscheiden sich die anderen kurzerhand dazu, Tongkat Ali zu kaufen. Mit dem asiatischen Wundermittel begegnen sie wirksam den Folgen der Andropause. Einerseits kommt damit der Testosteronhaushalt wieder umgehend ins Lot, andernteils hilft Tongkat Ali nachweislich beim Muskelaufbau und macht wieder Appetit auf Sex. Auch wenn der Testosteron-Booster als Männerdomäne gilt, gibt es nicht wenige Damen, die mit Tongkat Ali ihre Erfahrungen haben und vom Fitness-Supplement überaus angetan sind.

Was versteht man unter Tongkat Ali?

Tongkat Ali kaufen - In Malaysia liegen die Wurzeln

Eine Pflanze mit langer Tradition

Tongkat Ali, auch als Pasak Bumi oder malaysischer Ginseng bekannt, bezeichnet jenen mittelgroßen Baum, den Botaniker Eurycoma longifolia nennen. Neben Malaysia zählt das Gewächs Indonesien, Thailand, Vietnam, Laos, Südchina und Myanmar zu seiner Heimat.

Nicht erst seit gestern haben die Menschen in Südostasien mit Tongkat Ali Erfahrungen gesammelt. Vielmehr reicht die Geschichte von Tongkat Ali als Testosteron-Booster bis ins 18. Jahrhundert zurück. Aus gutem Grund hat sich für Eurycoma longifolia die volkstümliche Bezeichnung Tongkat Ali eingebürgert. Die Übersetzung „Alis Spazierstock“ zeugt von der unverbrüchlichen Wirkung des Baums auf die Libido gesetzter Herren. Ja, gemessen an der Einsatzvielfalt in der asiatischen Volksmedizin hieße es geradezu, Tongkat Ali unter Wert zu verkaufen, wenn bloß von der Rolle als Testosteron-Booster die Rede ist. Immerhin tut das Ginseng-Präparat scheint’s auch bei Malaria, Durchfall, Fieber, Gelbsucht, Ruhr, Verdauungsstörungen und Kopf- oder Magenschmerzen gute Dienste.

Eine Wurzel mit besonderen Kräften

Mit Tongkat Ali Erfahrungen zu machen heißt vornehmlich, über die Wirkung der Wurzel des asiatischen Baums bestens Bescheid zu wissen. Sie ist es nämlich, die geraspelt, in Pulverform oder als Kapsel auf den Markt kommt. Ins Unreine gesprochen ist dabei die Wirkung von Tongkat Ali umso intensiver, je mehr Jahre die Wurzel des Baums auf dem Buckel hat. Erst ab einem Alter von 10 bis 30 Jahren kann von echtem Tongkat Ali gesprochen werden. Dass dabei die Bäume regelmäßig gefällt werden müssen, um an die Wurzeln ranzukommen, ist das Unerfreuliche an der Sache. Ein überaus aufwändiger Extraktionsprozess geht nicht weniger ins Geld.

Männer, die Tongkat Ali kaufen, dürfen sich folgender Wirkstoffe erfreuen:

• Eurycomanon regt den Hypothalamus zur verstärkten Ausschüttung von Gonadolaberin an und führt damit letztlich zu einer größeren Testosteronproduktion.
• Triacetyleurycomanon hemmt die Umwandlung von Testosteron in Östrogene (weibliche Geschlechtshormone).
• Dihydroeurycomanon sorgt für eine verstärkte Spermienproduktion.

Ist die Farbe des Tongkat Ali Pulvers entscheidend?

In der Welt jener, die mit Tongkat Ali ihre Erfahrungen haben und regelmäßig Tongkat Ali kaufen, kursiert aus unerfindlichen Gründen der Irrglaube, dass die Farbe des Tongkat Ali Pulvers ein Indiz für die Produktqualität wäre. Fakt ist vielmehr, dass der unterschiedliche Braunton, der vom hellen Sandbraun bis hin zum dunklen Rotbraun reicht, einzig und allein eine Frage der Wurzel und des Produktionsverfahrens ist.

Sprühtrocknung gepaart mit HPLC-Standardisierung

Tongkat Ali Wirkung - Die Farbe spielt keine Rolle

Weit gefehlt, zu glauben, dass das helle Pulver auf ein reines Wurzelpulver und mithin auf ein völlig wirkungsloses Produkt schließen lässt. Vielmehr ist anzunehmen, dass dieser Wurzelextrakt Ergebnis einer Sprühtrocknung ist und dank der HPLC-Standardisierung mehr der Qualität als der Erscheinung verschrieben ist. Immerhin ermöglicht die Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) nicht bloß die Trennung von Substanzen, sondern die exakte Festlegung ihrer Konzentration. Es ist deshalb davon auszugehen, dass hellbraunes Tongkat Ali durchaus mit jenen Quassinoiden aufwartet, die für ihre anabole, zytostatische und plasmodizide Wirkung bekannt sind. Nachdem die Sprühtrocknung den Wurzelextrakt ohne Überhitzung trocknet und damit die Integrität des Extrakts sichert, ist die hellere Farbe nur eine logische Folge.

Vakuumtrocknung mit latenter Überhitzungsgefahr

Im Unterschied zum standardisierten Verfahren fällt bei der traditionellen Extraktion die Wahl grundsätzlich auf eine Wurzel, die durch Alter und Farbe für ein einheitliches Erscheinungsbild bürgt. Gleichzeitig setzt die Vakuumtrocknung aber auch den Extrakt länger höheren Temperaturen aus, was naturgemäß in ein dunkleres Tongkat Ali Pulver mündet. Allerdings besteht die Gefahr der Überhitzung. Ist dem so, ist das extrem dunkle Tongkat Ali Pulver in der Tat ein Indiz für schlechte Qualität.

Tongkat Alis Wirkung über jeden Zweifel erhaben

Warum Männer Tongkat Ali kaufen

Um den Wirkmechanismus des asiatischen Wurzelextrakts ranken sich zahlreiche Gerüchte. Noch ist die Frage beileibe nicht restlos geklärt, wie es im Detail um die molekularen Zusammenhänge bestellt ist, welche jenen testosteronsteigernden Effekt haben, nach dem die Herren der Schöpfung lechzen. Berichten zufolge sollen die im Wurzelextrakt befindlichen Eurypeptide für die Steroidsynthese verantwortlich zeichnen. Ein Überschuss an DHEA, einer Vorstufe des Testosterons, wäre die logische Folge. Fakt ist dafür, dass Tongkat Ali seine Wirkung nicht verfehlt, nachdem mehr Testosteron freigesetzt wird und gleichzeitig durch Aromatase weniger Östrogene in Umlauf sind. Darüber hinaus zeigt Tongkat Ali Wirkung, indem das Sexualhormon LH in hinreichender Menge zur Verfügung steht. Dem ist so, weil der Wurzelextrakt die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol unterbindet.

Wie schnell Tongkat Ali seine Wirkung entfaltet, lässt sich pauschal nicht sagen, nach wenigen Tagen sollte die Einnahme jedoch erste Ergebnisse zeitigen. Im Prinzip resultiert die Anwendung à la longue in:

• einem höheren Testosteronspiegel
• weniger Östrogenen
• einem sichtbaren Muskelaufbau
• einer Reduktion der Fettpölsterchen
• einer allgemeinen Leistungssteigerung
• einem besseren Stoffwechsel
• einer Steigerung der Spermaqualität und -produktion
• einer größeren Libido

Tongkat Ali auch für Frauen eine Option

Die Tongkat Ali Einnahme sollte zu festgelegten Zeiten erfolgen

Tongkat Ali kaufen an sich ja vor allen Dingen Männer. Dass es dennoch etliche Frauen auf einen Versuch ankommen lassen, überrascht wenig, nachdem Tongkat Ali seine Wirkung nachweislich tut. So hat eine Pilotstudie mit 12 Frauen und 13 Männern zwischen 57 und 72 Jahren gezeigt, dass die tägliche Einnahme von 400 mg eines Tongkat-Ali-Extrakts zu einer Steigerung des Testosteronspiegels und zu einem signifikanten Muskelaufbau führt. Lediglich gemessen an den Herren der Schöpfung schneidet die holde Weiblichkeit um ein Bedeutendes schlechter ab.

Auch punkto Stressabbau lässt eine Studie mit 31 Frauen und 32 Männern aufhorchen. Während das Testosteron auf ein Plus von 37 % kam, ging der Cortisolanteil um 16 % zurück. Anders ausgedrückt zeichnete sich die Testgruppe gemessen an der Kontrollgruppe durch 12 % weniger Wut und 15 % weniger Verwirrung aus.

Testosteronmangel wirksam begegnen

Testosteronproduktion: Eine Frage des Alters

Es liegt in der Natur des Mannes, dass ab 30 aufwärts der Testosteronspiegel im Schnitt um 2 % im Jahr sinkt. Ohne den Jungbrunnen genannt Tongkat Ali sind bei 50 Lenzen nicht mehr als 55 % des jugendlichen Testosteronhaushalts drin.

Die Testosteronabnahme betrifft Frauen nicht weniger, obgleich sich bei ihnen der Verlust nicht so eklatant bemerkbar macht.

Anzeichen für einen zu niedrigen Testosteronspiegel

Tongkat Ali zu kaufen ist spätestens dann angezeigt, wenn alles auf einen zu niedrigen Testosteronspiegel hindeutet. Im Einzelnen sollten folgende Symptome ein Warnsignal sein:

• Unkonzentriertheit
• Leistungsabfall
• Depression
• Müdigkeit
• Erektionsstörung
• Unlust
• Muskelschwund
• Fettansatz

Zahlen lügen nicht: Hypoandrogenismus ade

Von einem Hypoandrogenismus, sprich einem Testosteronmangel, ist hinlänglich dann die Rede, wenn der Testosteronspiegel auf einen Wert von 250 ng/dl absackt, also weniger als 250 Nanogramm Testosteron in einem Deziliter Blut rumgeistern.

Bei einer üblichen Testosteronbehandlung sorgt ein Hormonpräparat für die entsprechende Testosteronzufuhr. Im Unterschied dazu zeigt Tongkat Ali seine Wirkung als Testosteron-Booster ohne explizite Zufuhr von Testosteron. Anders ausgedrückt regelt Tongkat Ali die Testosteronsynthese auf natürliche Weise, weshalb viel dafür spricht, Tongkat Ali zu kaufen. Wenn sich mit der Einnahme von Tongkat Ali der Testosteronspiegel um bis zu 47 % steigern lässt, ist klar, warum es immer mehr Männer ab 40 zum asiatischen Wurzelextrakt zieht.

Tongkat Ali beim Muskelaufbau klasse

Tongkat Ali hilft beim Muskelaufbau und ist im Bodybuilding verbreitet

Studien zufolge die bessere Alternative zu Steroiden

Statt sich gefährlichen, ja potenziell tödlichen Steroiden zu verschreiben, sollten Athleten vermehrt Tongkat Ali als Alternative erwägen. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Testosteron das Verhältnis zwischen Muskelgewebe und Fett maßgeblich verbessert. In anderen Worten trägt Tongkat Ali zum Muskelaufbau bei. In der Tat zeugt eine 8-wöchige Studie an Männern von den anabolen Eigenschaften des asiatischen Wurzelextrakts. Jene, die im Training mit Tongkat Ali Erfahrungen machen konnten, hatten gegenüber der Kontrollgruppe wesentlich mehr Kraft und Muskelmasse zu bieten.

Tipp: Lese hier mehr über Whey Protein Isolat zum Muskelaufbau

Nun wollen ja gesundheitsbewusste Menschen nicht notwendigerweise Tongkat Ali zum Muskelaufbau nützen. Vielmehr ist ihren Bedürfnissen mit der Produktion von ATP, sprich Adenosintriphosphat, durchaus Genüge getan. Mit diesem maßgeblichen Energiebaustein des Körpers fühlen sie sich vital und unternehmungslustig. Während also die einen mit der Einnahme von Tongkat Ali den Muskelaufbau verfolgen, kommt den anderen einfach nur die Energieladung ohne Schlafstörungen, zitternde Hände und Hyperstimulation zupass. Diese Bescheidenheit gesundheitsbewusster Menschen trügt. Immerhin sichern sie sich durch den markanten Energieschub auf Dauer quasi einen biologischen Superhelden. Dieser Umstand rechtfertigt noch allemal die Entscheidung, Tongkat Ali zu kaufen. Wenn klinisch erwiesen ist, dass Tongkat Ali die Lipolyse, also die Fettverbrennung fördert, gleichzeitig die Bildung von Blutkörperchen anregt und für ein beschleunigtes Muskelwachstum sorgt, ist es geraten, eher heute noch als morgen mit Tongkat Ali Erfahrungen zu sammeln. Namentlich wenn es nicht ausgeschlossen ist, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Nichts spricht dagegen, mit einem Ende des lästigen Jo-Jo-Effekts zu kokettieren und gleichzeitig quasi als erfreuliche Nebenwirkung zum kleinen Schwarzenegger zu mutieren und Tongkat Ali beim Muskelaufbau nicht in die Quere zu kommen.

Mit Tongkat Ali selbst Erfahrungen machen

In einer abgedroschenen Redensart heißt es: Geduld bringt Rosen. Da ist was dran. Zumindest wird niemand widersprechen, der mit Tongkat Ali selbst Erfahrungen gemacht hat. Wer sich für einen 5×5 Trainingsplan im Verein mit HIIT Cardio 2x die Woche und High Protein Ernährung entscheidet, wird 4 Tage zuwarten müssen, ehe sich das Tongkat Ali Pulver 200:1 bei einer Dosis von 1000 mg morgens und 1000 mg abends erkenntlich zeigt. Doch da macht sich der Wurzelextrakt spürbar bemerkbar, indem der Sportler im Training regelrecht vor Energie strotzt und nicht bei der dritten Übung bereits am Ende seiner Kräfte ist. Und nach 7 Monaten sieht die Bilanz so aus:

• 4,3 % weniger Körperfett
• 20 % mehr Kraft
• 2,5 cm größerer Bizepsumfang

Tongkat Ali kann Nebenwirkungen haben

Tongkat Ali Nebenwirkungen - Es kann zu Schlafstörungen kommen

Dass bei Tongkat Ali Nebenwirkungen auftreten, ist vordergründig der Langzeitanwendung geschuldet. Geht es bloß darum, einen zu niedrigen Testosteronspiegel auf ein gesundes Maß zu pushen, sollte ausgeschlossen sein, dass Tongkat Ali durch Nebenwirkungen unliebsam von sich reden macht.

Wenn Bodybuilder Tongkat Ali kaufen, kokettieren sie in der Regel mit einer längerfristigen Einnahme. Speziell bei einer Überdosierung sind bei Tongkat Ali Nebenwirkungen unvermeidbar. Aber auch bei einem täglichen Konsum von 200 mg über einen Zeitraum von 9 Monaten haben Studien gezeigt, dass Tongkat Ali zu Nebenwirkungen wie Unruhe, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit neigt. Zudem sind Angstzustände und Hitzewallungen denkbar. Wirklich zu denken geben jedoch allenfalls die Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln und einzelnen Medikamenten wie jenen zur Blutzuckersenkung. Von daher sind beispielsweise Patienten mit Typ-2-Diabetes gut beraten, vor der Einnahme von Tongkat Ali mit ihrem Arzt des Vertrauens Rücksprache zu halten.

Wie sieht bei Tongkat Ali die Dosierung aus?

Bei einem flüchtigen Blick ins Marktangebot und in die Fachlektüre drängt sich einem im Nu der Verdacht auf, dass bei Tongkat Ali die Dosierung zur babylonischen Sprachverwirrung verkommt. Uneinigkeit besteht nicht nur punkto Angaben, sondern auch punkto Empfehlungen.

Die Angaben

Einfacher zu beantworten ist die Frage der Angaben. Ob die Angabe der Konzentration mit 200:1 oder 1:200 erfolgt, ist letzten Endes belanglos, wenn man sie richtig interpretiert. So ist bei Tongkat Ali die Dosierung stets ein Ausfluss der Menge des gewonnenen Wurzelextrakts. Heißt auf gut Deutsch gesagt: Die Konzentration drückt das Verhältnis der Menge der Wurzel zur Menge des aus ihr gewonnenen Extrakts aus. Üblich sind für Tongkat Ali die Dosierungen 50:1, 100:1 und 200:1 respektive 1:50, 1:100 und 1:200. Sollte demnach Tongkat Ali eine Dosierung von 1:200 haben, müsste nach Adam Riese für das eine Kilogramm Extrakt eine Wurzel mit einem Gewicht von 200 Kilogramm geopfert worden sein.

Die Empfehlungen

Generell sollten Frauen mit der halben empfohlenen Dosierung vorliebnehmen, während es bei Kraftsportlern durchaus etwas mehr als die Verpackungsvorschrift sein darf. Naturgemäß unterscheidet sich bei Tongkat Ali die Dosierung durch die Höhe der Konzentration. So sind folgende tägliche Mengen üblich:

• Tongkat Ali Extrakt 1:50: 1000–5000 mg
• Tongkat Ali Extrakt 1:100: 500–4000 mg
• Tongkat Ali Extrakt 1:200: 300–1500 mg

Wie breit gestreut die Ansichten über die optimale Dosierung von Tongkat Ali sind, zeigt nicht nur der Blick auf die Zahlen, sondern beweist namentlich die Tatsache, dass Kraftsportler für einen 1:200 Extrakt die tägliche Dosis mitunter auf 5000 mg steigern. Nachdem der einschlägige Fachhandel von einer Überschreitung der 1500-mg-Marke nichts wissen will, sind Überdosierungen unstreitig mit Vorsicht zu genießen.

Welche zeitlichen Empfehlungen gelten für die Einnahme?

Wann braucht es eine Pause?

Bevorzugt wird Tongkat Ali in Zyklen konsumiert, um sich nicht mutwillig durch die Gewöhnung des Körpers um die positiven Effekte zu bringen. Allerdings macht es einen erheblichen Unterschied, ob der Wurzelextrakt zur simplen Steigerung der Vitalität und Libido in Gebrauch ist oder im Kraftsport zum Muskelaufbau dient.

Gilt das Interesse der Steigerung von Vitalität und Libido, ist ein einwöchiger Mikrozyklus angezeigt. Dabei erfolgt an 5 Tagen die Einnahme, während an den restlichen 2 Tagen pausiert wird. Nichts spricht gegen Wiederholungen dieser Abfolge, womit die Einnahme selbstredend zur Dauereinrichtung wird.

Den Makrozyklus bevorzugen naturgemäß Bodybuilder. Auf die 8-wöchige Einnahme von Tongkat Ali folgt üblicherweise eine Pause von 4 Wochen. Auch dieser Zyklus kann nach Belieben wiederholt werden.

Einerlei ob nun Tongkat Ali beim Muskelaufbau hilft oder für einen entsprechenden Energieschub sorgt und die sexuelle Lust beflügelt, endlich wird in beiden Fällen der Wurzelextrakt üblicherweise morgens und abends eingenommen. Sollten sich Kraftsportler für höhere Dosen entscheiden, verteilt sich die Einnahme auf morgens, mittags und abends.

Unter welchen Umständen ist der Konsum tabu?

Es versteht sich von selbst, dass für schwangere und stillende Frauen Tongkat Ali ebenso tabu ist wie für Kinder. Auch wer ein Herzleiden hat, an einer Nierenerkrankung laboriert oder mit Schlafapnoe zu kämpfen hat, kommt für den asiatischen Wurzelextrakt nicht infrage. Vorsicht ist hingegen bei Prostatakrebs geboten. Einschlägige Studien, die den unbedenklichen Konsum von Tongkat Ali im Fall von Prostatakrebs bescheinigen, liegen zur Stunde nämlich nicht vor.

Worauf beim Kauf von Tongkat Ali zu achten ist

Internet als einzige Bezugsquelle

Wer Tongkat Ali kaufen will, hat dazu ausschließlich im Internet die Möglichkeit. In Apotheken, Reformhäusern, Drogerien und Supermärkten ist Tongkat Ali deshalb nicht zu finden, weil der deutsche Gesetzgeber in diesem Produkt kein Lebensmittel sieht und es von daher nicht zum Verkauf als Nahrungsergänzungsmittel taugt.

Wurzeln, Pulver und Kapseln als Produkte

Freunde von Teezeremonien haben mit den geraspelten Wurzeln sicherlich ihre helle Freude, an sich geben aber die Extrakte am Markt den Ton an.

Tongkat Ali Pulver ist zwar gemessen am Extrakt in Kapselform günstig, der überaus bittere Geschmack ist jedoch wahrlich nicht jedermanns Sache und kostet speziell den blutigen Anfänger große Überwindung. Hinzu kommt, dass es einer genauen Waage bedarf, um sich an die empfohlene Dosierung halten zu können. Nicht zuletzt ist die Feuchtigkeit kein geringes Problem. Ohne luftdichten Behälter in einem trockenen Umfeld hat die Feuchtigkeit leichtes Spiel. Von der Qualität des Produkts kann dann keine Rede mehr sein.

Mit Kapseln fallen die Nachteile des Pulvers mit einem Schlag weg. Mit ihnen ist die Dosierung ein Kinderspiel, die Lagerung ist um ein Bedeutendes einfacher und obendrein schmecken sie nicht fürchterlich. Damit es an ihrer Haltbarkeit nicht hapert, werden Qualitätsprodukte in der Regel zusammen mit Trockenmitteln geliefert. Die Miniaturtütchen aus Silica-Gel binden verlässlich die Feuchtigkeit und schützen dadurch ein feuchtigkeitsempfindliches Produkt wie Tongkat Ali vor Nässe.

Vergleich und Bewertung anhand von Kaufkriterien

Tongkat Ali sollte in einem deutschen Labor überprüft wurden sein

• Qualität

Um und Auf des Kaufs ist die Qualität. Mit einem qualitativ minderwertigen Wurzelextrakt ist niemandem gedient. Im besten Fall endet der Bezug von gepanschten Produkten mit der absoluten Wirkungslosigkeit, im schlimmsten Fall hingegen mit Hauterkrankungen, Allergien und Übelkeit. Verlässliche Hersteller sind an einer seriösen Produktpräsentation zu erkennen. Mehr wiegen aber die einschlägigen Kundenrezensionen. Eine Handelsplattform, die über diese Möglichkeit der Recherche nicht gebietet, ist von vornherein eine denkbar schlechte Wahl.

• Preis

Mit dem Pfennig zu rechnen ist keine gute Idee. Bei Preisen von weniger als 1 Euro je Gramm ist mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem gestreckten oder gefälschten Produkt auszugehen. Üblicherweise ist mit einem Preis von 15 bis 75 Euro je Packung zu rechnen.

• Verträglichkeit

Beschwerden sind bei einem hochwertigen Produkt im Allgemeinen kein Thema. Problematisch sind lediglich die Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln und einzelnen Medikamenten. Im Zweifel sollte der Hausarzt vor dem Kauf von Tongkat Ali hinzugezogen werden.

• Wirksamkeit

Bei einem reinen Pflanzenprodukt wie Tongkat Ali gibt es keine Garantie für eine hundertprozentige Wirkung. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der Wurzelextrakt auf der ganzen Linie versagt, wiewohl es sich um ein qualitativ einwandfreies Produkt handelt. Allerdings stellt naturgemäß eine höhere Konzentration eher die erwünschte Wirkung sicher.

• Umweltfreundlichkeit

Wer sich vegan ernährt, will auch bei Tongkat Ali die Erfahrungen rein pflanzlicher Ernährung nicht missen. Damit der Wurzelextrakt in der Tat auch nicht die in ihn gesetzten Erwartungen enttäuscht, empfiehlt es sich, auf die spezielle Kennzeichnung des Produkts zu achten. Devise: Wo vegan draufsteht, ist auch vegan drin.

Fazit: Testosteronschub mit Pulver oder Kapsel?

Für sportliche Männer, denen viel an ihrem Äußeren liegt, ist Tongkat Ali ein absolutes Must-have. Der asiatische Wurzelextrakt hat sich nachweislich als wirksame Waffen gegen den altersbedingten Testosteronverlust bewährt, weshalb es opportun ist, beizeiten der Andropause Paroli zu bieten. Ob die Pulverform des losen Extrakts gerade das Gelbe vom Ei ist, muss jeder für sich selbst beurteilen. Um ein Bedeutendes günstiger als die Kapseln ist es zweifelsohne. Immerhin sind 50 g der höchsten Konzentration bei einem seriösen Anbieter bereits um 59,97 Euro zu haben, während eine vergleichbare Menge in Form von Kapseln satte 139,00 Euro kostet. Allerdings will sich nicht jeder unentwegt groß zur Einnahme überwinden müssen, wenn es mit den Kapseln ein Leichtes ist, auf den Geschmack zu kommen.