Beerpong Regeln – Regelwerk und Tricks

Obwohl wir eher für akademischere Themen bekannt sind, möchten wir unseren Lesern nicht unsere Erfahrungswerte mit dem ausgesprochen amüsanten Spiel Beerpong vorenthalten. Zwar hat es tatsächlich nur am Rande mit Fitness und Sport zutun, dennoch sind wir auf diesem Gebiet sehr bewandert und möchten einige Tipps loswerden.

Sowohl Kitz, als auch Tusch, sind passionierte Beerpong Spieler, was mit unserer gemeinsamen Studienzeit zusammenhängt. Unter unserem Pseudonym Beerpong berichten wir darüber hinaus für das Elbe Wochenblatt und zeigen auf, welche interessanten Veranstaltungen rund um das Thema abgehalten werden.

Lasst uns zunächst das Regelwerk besprechen.

Die offiziellen Beerpong Regeln – So gehen sie

Spricht man von den offiziellen Regeln, so muss zwischen den Turnierregeln und den Partyregeln unterschieden werden. Zwar bleibt das Grundgerüst gleich, allerdings gibt es einige feine Unterschiede.

Grundlegende Beerpong Regeln

Was alle Spielvarianten gemein haben ist, dass auf einem offiziellen Beerpong Tisch mit Original Cups und Tischtennisbällen gespielt wird.

Jedes Team hat zwei Spieler, die sich an dem jeweiligen Tischende gegenüberstehen. Die Becher werden vor den Spielern in einer dreieckigen Formation positioniert und mit Bier befüllt. Üblicherweise hat jedes Team 10 Becher. In der untersten Reihe, die nahe der Tischkante steht, werden 4 Becher aufgestellt, in der Reihe darüber 3, darüber 2 und an der Spitze ein einzelner Becher.

Im Spiel befinden sich zwei Bälle und jeder Spieler eines Teams hat einen Wurf.

Das Ziel ist es, die Becher des gegnerischen Teams zu treffen. Passiert das, muss das Team den Becher leertrinken und spielt im Anschluss mit einem Becher weniger weiter. Wer zuerst alle Becher des gegnerischen Teams abgeräumt hat, gewinnt.

Im Laufe des Spiels dürfen die Teams die Becher zwei Mal neu anordnen. Werden zwei Bälle in einer Runde in den selben Becher geworfen, so müssen drei Becher geleert werden. Titscht der Ball auf dem Tisch auf, darf er von der gegnerischen Mannschaft abgewehrt werden. Landet er dennoch in einem Becher, gilt dies als doppelter Treffer.

Soviel zu den grundlegenden Beerpong Regeln.

Unterschiede der Beerpong Regeln für Partys und Turniere

Beerpong Regeln - Hier kommt es nicht auf Kraft an

Generell sei gesagt, dass sich die Regeln leicht unterscheiden. Auf Partys gibt es deutlich mehr Freiräume, denn das Hauptziel ist gemeinsam Spaß zu haben. Hier nimmt man Rücksicht aufeinander und reitet nicht auf den Beerpong Regeln herum.

Bei einem Turnier ist klar definiert, welche Bälle Verwendung finden, wann die Becher neu angeordnet werden und welche Strafen bei welchem Vergehen ausgesprochen werden.

Vor allem ist explizit das Überlehnen der Tischkante untersagt und es gibt starre Regeln dafür, welche Ablenkungsmanöver erlaubt sind und welche nicht.

Die perfekte Vorbereitung auf ein wichtiges Beerpong Turnier

Der wichtigste Schritt um beim Beerpong Erfolg zu haben ist die Auswahl eines fähigen Partners. Seid ihr auf einer Wellenlänge gilt es eine grundlegende Strategie auszuarbeiten. Wer wehr die Bounce-Bälle ab, werden Auftitscher ausprobiert und wie lenkt man die gegnerischen Spieler gut ab?

Darüber hinaus gilt es Ruhe zu bewahren und konstant Treffer abzuliefern. Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Hanfprotein können dir dabei helfen deine körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern. Solltest du Alkohol nicht so gut vertragen, ist es ratsam regelmäßig kleine Mengen zu trinken, um den Effekt besser einschätzen und überstehen zu können.

Die offiziellen Beerpong Regeln sagen nichts gegen die Einnahme von leistungssteigernden Supplements wie beispielsweise Tongkat Ali. Wer mit diesen gute Erfahrungen gemacht hat, kann sie demnach bedenkenlos einnehmen und muss nicht befürchten von einem Turnier ausgeschlossen zu werden.

Fairness beim Beerpong

Es ist leicht sich in einem Konkurrenzkampf hineinzusteigern, doch Beerpong ist nicht kompetitiv. Man sollte sich stets daran erinnern, dass Beerpong Regeln geschaffen wurden, um Streit zwischen den Parteien zu vermeiden und Unklarheiten zu beseitigen. Man sollte stets aufeinander Rücksicht nehmen und bei ungeklärten Fragen eine faire Lösung finden.

Gemeinsam Freude am Beerpong zu haben ist wichtiger als bei einer Uneinigkeit Recht zu behalten.